Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

 |

Soziale Verantwortung

Mit einem Anspruch, der nachhaltig wirkt

Engagement ist Ehrensache – Soziale Verantwortung bei MEWA

Als international aufgestelltes Unternehmen trägt MEWA auch eine große soziale Verantwortung gegenüber der Gesellschaft.

Über 1,1 Million Menschen tragen Berufskleidung von MEWA und etwa 2,6 Millionen Anwender arbeiten täglich mit unseren Putztüchern. Da versteht es sich von selbst, dass wir ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte zur Verfügung stellen, die frei von gesundheitlich bedenklichen Stoffen sind.

Jede MEWA Niederlassung ist gleichzeitig auch Teil der jeweiligen lokalen Gemeinschaft, die sich aus Nachbarn, Mitarbeitern und deren Familien zusammensetzt. Durch regionales Engagement werden wir auch dieser gesellschaftlichen Verantwortung gerecht.

MEWA handelt nicht nur selbst verantwortungsvoll, sondern erwartet das auch von allen Geschäftspartnern und Lieferanten. Um sicherzugehen, dass auch bei ihnen soziale Standards eingehalten werden, hat MEWA einen Verhaltenskodex eingeführt, den alle Lieferanten unterschreiben sollen. Darauf basierend, führt MEWA regelmäßig Sozialaudits durch.

Soziales Engagement bei MEWA Regional im Einsatz

MEWA ist europaweit an vielen Standorten vertreten. Unser Interesse endet jedoch nicht bei den MEWA Betrieben selbst, sondern gilt darüber hinaus auch der Region, in der unsere Gesellschaften angesiedelt sind. MEWA liegt viel daran, sich dort in zahlreichen sozialen und kulturellen Projekten zu engagieren.

Auch das gute Verhältnis zu den Anwohnern, zu benachbarten Firmen und zu den Familien der Mitarbeiter ist MEWA wichtig. Dies spiegelt sich in einem breit gefächerten Engagement der einzelnen MEWA Betriebe für lokale Sportvereine, soziale Initiativen, Stadtfeste und Schulen wider.

Im November 2011 besiegelten beispielsweise die MEWA Textil-Service AG & Co. Jena OHG und die staatliche Gemeinschaftsschule Lobdeburg eine regionale Bildungsoffensive. Nach ersten gemeinsamen Projekten 2004 hat sich im Laufe der Zeit eine nachhaltig erfolgreiche Partnerschaft entwickelt

Die MEWA Lieferkette Optimale Arbeitsbedingungen

Die unternehmerische Verantwortung sieht MEWA nicht nur bei sich selbst. Auch unsere Lieferanten und Geschäftspartner innerhalb und außerhalb Europas müssen sich ihrer Verantwortung stellen. Schließlich sollen nicht nur unsere eigenen Mitarbeiter unter angemessenen Bedingungen arbeiten, sondern auch alle Mitarbeiter in den Fabriken der Zulieferer. So haben wir im Jahr 2010 als eines der ersten deutschen Unternehmen in der Textil-Service-Branche einen Verhaltenskodex (Code of Conduct) für unsere Lieferanten eingeführt.

Zur Sicherung der Produktqualität führt MEWA seit 1994 Lieferantenaudits durch. Doch nicht nur die Produkte unserer Zulieferer sollen einwandfrei sein, sondern auch die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter. So überprüft MEWA seit 2010 die Einhaltung des Verhaltenskodexes durch Sozialaudits.

Der MEWA Verhaltenskodex Angemessene Arbeitsbedingungen

Als international tätiges Unternehmen arbeitet MEWA mit verschiedenen Lieferanten innerhalb und außerhalb Europas zusammen. MEWA ist es sehr wichtig, dass nicht nur die eigenen Mitarbeiter unter angemessenen Bedingungen arbeiten, sondern dass auch in den Fabriken der Zulieferer Mindeststandards eingehalten werden. So haben wir 2010 als eines der ersten deutschen Unternehmen in der Textil-Service-Branche einen Verhaltenskodex (Code of Conduct) für unsere Lieferanten eingeführt. Mit Unterzeichnung des Codes of Conduct bestätigen die Geschäftspartner, dass dieser Verhaltenskodex in ihrem eigenen Betrieb und auch von Unterauftragnehmern, die bei Produktionsprozessen im Zusammenhang mit MEWA Artikeln beteiligt sind, eingehalten wird. Die Erfüllung dieser Vorgaben kann jederzeit durch unangekündigte Kontrollen überprüft werden.