Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

Arbeiten unter Strom – zuverlässiger Schutz mit Profikleidung im Full-Service

Textildienstleister MEWA sorgt für kontinuierliche Sicherheit

Wer im elektrotechnischen Umfeld arbeitet, ist stets mit den Gefahren der Elektrizität konfrontiert. MEWA bietet mit der neuen Kollektion DYNAMIC Allround Arc eine komfortable Arbeitskleidung mit antistatischen Eigenschaften, die vor Hitze, Flammen und den Auswirkungen eines Störlichtbogens schützt. Im Mietsystem wird die Kleidung regelmäßig fachgerecht gewaschen. MEWA übernimmt auch die Prüfung und Wartung der Schutzkleidung.

Neue Dimension in Sachen PSA

Mit der DYNAMIC Allround Schutzkleidung hat MEWA einen neuen Maßstab in der persönlichen Schutzausrüstung (PSA) gesetzt: höchstmögliche Sicherheit kombiniert mit hohem Tragekomfort und moderner Optik. „Man muss sich in der Schutzkleidung wohlfühlen, dann trägt man sie gerne und folglich auch konsequent", sagt Bernd Feketeföldi, kaufmännischer Geschäftsführer bei MEWA Österreich. Die Linie beinhaltet Spezialvarianten für die Arbeit mit Chemikalien (DYNAMIC Allround CHEM) sowie Warnschutzkleidung mit fluoreszierendem Gewebe und Reflexstreifen (DYNAMIC Reflect).

Neu: MEWA DYNAMIC Arc für Beschäftigte in der Elektrotechnik

Neu ist nun eine Variante speziell für Arbeiten im elektrotechnischen Bereich. MEWA DYNAMIC Allround Arc ist eine Hitze- und Flammschutz-Arbeitskleidung mit antistatischen Eigenschaften, die darüber hinaus gegen die thermischen Auswirkungen eines elektrischen Störlichtbogens Klasse 2 schützt. Doppellagig im Frontbereich gearbeitet eignet sie sich für Arbeiten des Elektrohandwerkes, im Anlagenbau, bei E-Werken und Energieversorgern.

Full-Service-Mietsystem garantiert kontinuierliche Funktionalität

MEWA Schutzkleidung gibt es im Mietsystem. „Schutzkleidung muss fachgerecht gepflegt und laufend kontrolliert werden, damit ihre Schutzfunktion langfristig bestehen bleibt", erklärt Bernd Feketeföldi. „Wir holen die verschmutzten Kleidungsstücke, waschen und überprüfen sie. Danach bekommt der Kunde saubere und ihrer Zertifizierung entsprechende Schutzkleidung zurück." Das Prüfverfahren bietet den Beschäftigten Sicherheit, aber auch den Arbeitergebern. „Bei einem Unfall kann der Betrieb eine fachgerechte Ausstattung und Pflege nachweisen. Das erhöht die Rechtssicherheit", so Bernd Feketeföldi. „So lohnt sich das Modell für alle Beteiligten."

Bild Download

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Catrin Meyringer

CAT Communications

Demelgasse 21 - 23

2340 Mödling