Verwendung von Cookies

Diese Website verwendet Cookies. Durch Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu. Details entnehmen Sie hier.

MEWA-KP-20130703-M1-Anzeige-Robert-Walter-MAI_6144_cmyk.tif

Robert Walter

Im Leben und im Job – „Ich bin ein Macher.“

Im Interview mit Robert Walter

„Ich habe mich schon immer für Technik interessiert und wollte gern ein praxisbezogenes Studium machen. Als ich dann von dem dualen Studiengang „Projekt Engineering“ bei MEWA gehört habe, war ich direkt begeistert. Und weil es mir bei MEWA so gut gefallen hat, bin ich nach meinem Abschluss direkt da geblieben: als Assistent der technischen Geschäftsführung im Führungsnachwuchs-Kräfteprogramm.

MEWA ist ein Familienunternehmen mit internationaler Ausrichtung. Das bringt eine gewisse Weltoffenheit mit sich, die ich teile. Dadurch war es auch kein Problem, während meines Studiums ein Auslandssemester in England zu absolvieren. Die acht Monate in Bristol haben mir persönlich viel gebracht und ohne die Unterstützung von MEWA hätte das nicht geklappt.

Mich reizt es, Dinge selbst anzupacken. Ich bin ein Tüftler – man dreht hier an einer kleinen Schraube und am Ende kann man das Ergebnis im großen Ganzen bewundern. So habe ich zum Beispiel vor einiger Zeit mit Freunden einen alten VW-Bus restauriert und bin damit durch Europa gefahren. Zum Glück ist auch in meinem Job bei MEWA kein Tag wie der andere. Ich kann alle technischen Bereiche abwickeln. Ich überblicke alle Prozesse in der Theorie, kann sie aber auch sofort in die Praxis umsetzen. Wenn es mal ein Problem gibt, wird es mit den Kollegen sofort vor Ort analysiert und behoben. Ich bin oft unterwegs und stehe im engen Austausch mit meinen Kollegen.“

Robert Walter, Assistenz der technischen Geschäftsführung bei MEWA